Museum

Warum ein Domschatzmuseum
in Chur?

Das Domschatzmuseum


Das zu Beginn der Vierzigerjahre in der unteren Sakristei eingerichtete Domschatzmuseum wurde aufgrund der Restaurierungsarbeiten im Jahre 2002 geschlossen. Der Domschatz fand Aufnahme im Kulturgüterschutzraum des Rätischen Museums.
Im Zuge der Restaurierungsarbeiten des Bischöflichen Schlosses wurde entschieden, dass dessen Südflügel neuer Ort der Präsentation sowohl vom Domschatz als auch von den Churer Todesbildern werden sollte.
Die Eröffnung des neuen Domschatzmuseums fand Ende August 2020 statt.

Zu den Öffnungszeiten

Die bemalte Fachwerkwand der Todesbilder befand sich ursprünglich im 1. Obergeschoss des Bischöflichen Schlosses.
Da die Wand 1882 wegen eines Umbaus entfernt werden musste, wurden die einzelnen Bildfelder ins Rätische Museum überführt und nach 1981 in einem Kulturgüterschutzraum untergebracht. Sie sind nun nach der jüngsten Restaurierung erstmals wieder öffentlich zugänglich. „Über die Planung und Schaffung einer würdigen Stätte für den Domschatz und die Todesbilder im Bischöflichen Schloss“ wird im Bündner Jahrbuch 2019 berichtet:

Betrieb

Betreiberin des Domschatzmuseums ist die Kathedralstiftung der Diözese Chur. Im Auftrag der Kathedralstiftung ist eine Betriebskommission für die Steuerung des Betriebes des Domschatzmuseums verantwortlich.

Präsident der Kathedralstiftung: S.E. Bischof Peter Bürcher, Apostolischer Administrator des Bistums Chur
Präsidentin der Betriebskommission: Anna Barbara Müller

Trägerschaft

Trägerschaft des Domschatzmuseums ist die Kathedralstiftung des Bistums Chur.

Verein Freunde Domschatzmuseum Chur

Der „Verein Freunde Domschatzmuseum Chur“ unterstützt das Domschatzmuseum ideell und finanziell. Wenn auch Sie sich für den Betrieb des Domschatzmuseums engagieren möchten, dann treten Sie dem „Verein Freunde Domschatzmuseum Chur“ bei!
Kontakt: info@domschatzmuseum-chur.ch

Präsident:

Vorstandsmitglieder:





Finanzen:

Hans Rutishauser, Trin

Christian Boner, Chur
Catherine Glutz von Blotzheim, Schwyz
Roland Tremp, Chur
Andreas Brunold, Chur
Gion-Luzi Bühler, Dompfarrer, Chur

Hugo Hafner, Chur

Kontakt

Kathedralstiftung der Diözese Chur
Domschatzmuseum Chur
Hof 19
CH – 7000 Chur
Telefon +41 81 258 60 20
info@domschatzmuseum-chur.ch

Das Domschatzmuseum befindet sich im Bischöflichen Schloss im Hofbezirk des Bistums Chur. Genauere Angaben zur Anreise finden Sie hier.

Links

Medienberichte über das neue Domschatzmuseum Chur
Umfassende Berichterstattung von RTR zum neuen Domschatzmuseum