Ihr Besuch

Wie erreichen Sie das Domschatzmuseum Chur?

Anreise

Das Domschatzmuseum liegt im Zentrum von Chur im Schloss-Areal des Bischofs des Bistums Chur. Zu Fuss ist das Museum vom Bahnhof SBB innert ca. 12 Min. (900m) erreichbar. Im Bereich der Durchgangsstrasse von Chur stehen drei Parkhäuser, in der Churer Altstadt das Parkhäuser Arcas und Lindenquai sowie vor dem Domschatzmuseum ein Parkfeld zur Verfügung.

Die Stadtbus Chur AG unterhält mit der Linie 9 einen öffentlichen Zubringerdienst zum Bischöflichen Hof, dem Sitz des Domschatzmuseums.

Das Domschatzmuseum wurde am 29. und 30. August 2020 im Rahmen von zwei Tagen der offenen Tür eröffnet.

Zu den Öffnungszeiten

Öffnungszeiten und Preise

Öffnungszeiten September und Oktober 2020:
Dienstag bis Sonntag 11 – 17 Uhr
Montag geschlossen

Öffnungszeiten November 2020 bis Ende April 2021:
Dienstag bis Sonntag 14 – 17 Uhr
Montag geschlossen

Öffnungszeiten über die Festtage:
Donnerstag, 24.12. 11 – 16 Uhr
Freitag, 25.12. geschlossen
Samstag, 26.12. 11 – 16 Uhr
Sonntag, 27.12. 11 – 16 Uhr
Montag, 28.12. geschlossen
Dienstag, 29.12. – Sonntag, 3.1.2021 11 – 16 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: CHF 8.00
AHV/IV/Jugendliche: CHF 5.00
Kinder bis 16 Jahre: gratis

Kombiticket mit dem Rätischen Museum:
Erwachsene: CHF 10.00
AHV/IV/Jugendliche: CHF 7.00

Vermittlung

Führungen:
CHF 150.00 (60 Minuten) + reduzierter Eintrittspreis von CHF 5.00 pro Person

Öffentliche Führungen
Die nächste öffentliche Führung im Domschatzmuseum mit Schwerpunkt „Churer Todesbilder“ findet im Anschluss an die öff. Führung im Bünder Kunstmuseum durch die Sonderausstellung „Dance Me to the End of Love. Ein Totentanz“ am Sonntag, 1. November um 13.30 Uhr mit Gaby Weber statt. Anmeldung über info@domschatzmuseum-chur.ch oder telefonisch: 081 258 60 20

Führungen mit Chur Tourismus (ab Nov. 2020):
ab CHF 150.00 (pauschal) + reduzierter Eintrittspreis von CHF 5.00 pro Person

Führungen für Schulen:
Auf Anfrage

Individueller Besuch:
Für den individuellen Besuch stehen kostenlose Legendenflyer in fünf Sprachen zur Verfügung. Weiter kann auch eine City E-Guide-App gratis heruntergeladen werden (ab Ende Oktober).

City E-Guide-App ab Ende Oktober 2020 in Zusammenarbeit mit Chur Tourismus.

Museumspädagogik:
Führer durch das Domschatzmuseum für Kinder und Familien in Vorbereitung. Bereits jetzt gibt es ein Arbeitsblatt und ein Ausmalbild.

Shop

Im museumseigenen Shop werden Postkarten, Devotionalien, Wein aus den Bischöflichen Rebbergen und Publikationen verkauft. Erhältlich ist unter anderem auch die neu erschienene Dissertation über die Churer Todesbilder von Gaby Weber.